Immobilieratgeber 07/19

Gut beraten durch uns

Nur keine Hemmung – Fragen kostet nichts!

Foto: Welcome-Schild © Aaron Burden / unsplash.com

Wir Makler erleben es oft, dass Immobilienverkäufer und -käufer eine völlig andere Vorstellung von unserer Tätigkeit haben, als es unser eigenes Verständnis davon ist. Dabei meinen wir jetzt nicht die Vorbehalte gegen die Branche, die wir einigen schwarzen Schafen zu verdanken haben, sondern die grundsätzliche Vorstellung davon, was ein Makler alles tut und wann man ihn hinzuzieht.

Ein Großteil unserer Arbeit besteht aus Beratung und Begleitung, und zwar schon lange bevor ein Verkauf stattfindet. Oft ist es überhaupt erst unsere Beratung, die den Kunden die Entscheidung ermöglicht, was z.B. mit einer Erbimmobilie geschehen soll. Soll sie vermietet werden, soll ein Erbenteil sie selbst bewohnen oder soll sie verkauft werden?

Für uns ist die Beratung ein selbstverständlicher Bestandteil unserer Tätigkeit. Viele Immobilieneigentümer glauben aber, dass Sie einen Makler erst dann aufsuchen können, wenn die Verkaufsentscheidung bereits getroffen ist, und dass sie vor einer Beratung erst einen Auftrag unterschreiben müssten.

Die älteren Leser kennen von früher sicher noch die gefühlte „Kaufverpflichtung“, wenn man in einem Geschäft z.B. verschiedene Hosen anprobiert, aber keine passende gefunden hatte. Damals war es undenkbar, das Geschäft einfach mit einem „Dankeschön, vielleicht beim nächsten Mal“ zu verlassen.

Die Zeiten haben sich geändert. Heute lassen wir uns oft beraten, um dann viel später erst eine Entscheidung zu treffen. Gut, es geht jetzt niemand zum Friseur und sagt, er habe vor, sich in einem halben Jahr die Haare schneiden zu lassen und suche deshalb jetzt eine Beratung.

Bei hochpreisigen Anschaffungen allerdings ist es ganz normal, verschiedene Händler aufzusuchen, sich beraten zu lassen und zu vergleichen. Für die Buchung einer Fernreise oder den Kauf eines neuen Autos gehen wir schon viele Monate vorher in verschiedene Geschäfte und lassen uns ausführlich beraten.

Bitte: Tun Sie das auch, wenn Sie sich mit der Frage beschäftigen, ob Sie Ihre Immobilie verkaufen wollen, oder wenn Sie überlegen, eine Immobilie zu erwerben. So, wie jeder Autoverkäufer weiß, dass Sie Ihren Neuwagen vielleicht gar nicht bei ihm kaufen werden, und er Sie trotzdem richtig gut und gern berät, werden auch wir Makler Ihnen bei Ihrer Entscheidungsfindung behilflich sein.

Lernen Sie uns kennen, erleben Sie, wie wir Ihnen auch schon auf dem Weg zu Ihrer Entscheidung zur Seite stehen. Neben der Kompetenz spielt schließlich auch die Chemie eine Rolle, ist man sich sympathisch? „Kann ich mir vorstellen, dass diese Maklerfirma demnächst in meinem Haus ein und aus geht, Fotos macht, in den persönlichen Dokumenten liest?“

Seriöse Immobilienmakler freuen sich auf Ihren Besuch und auf Ihre Fragen. Immerhin ist die Immobilie für die meisten der wertvollste Besitz, in ihrem ganzen Leben. Also haben Sie bitte keine Scheu, den Profi, den Sie mit dem Verkauf betrauen, auf Herz und Nieren zu prüfen und auch hohe Anforderungen an dessen Service und Dienstleistung zu stellen.

Wenn Sie als Kaufinteressent Ihre Traumimmobilie gefunden haben, haben Sie freilich keine Möglichkeit, den Makler selbst zu wählen. Sehr wohl haben Sie aber einen Anspruch auf umfassende Beratung, auf vollständige und wahrheitsgemäße Angaben das Objekt betreffend. Fordern Sie den Makler ruhig. Er ist an einer guten Geschäftsbeziehung auch mit dem Käufer sehr wohl interessiert.

Weitere Informationen erhalten Sie bei
Zelle Immobilien + Finanzberatung GmbH
Barrier Str. 6, 28857 Syke
Tel. 04242-8177

sowie bei allen weiteren Immobilien­experten im Nordkreis.